Startseite » Navigationssysteme

Navigationssysteme

Vor ungefähr gut zwölf Jahren wurden die ersten Navigationssysteme für Kraftfahrzeuge auf den Markt gebracht. Man hatte die Wahl zwischen vier oder fünf Herstellern und diese ersten Geräte wurden noch allesamt fest eingebaut, was mit einem größeren Aufwand verbunden war. Der Käufer eines solchen Gerätes musste also mit dem Fahrzeug in die Werkstatt des Anbieters, weil der aufwändige Einbau in Eigenregie kaum möglich war.

Auch heute werden noch Geräte angeboten, welches fest eingebaut werden müssen. Die Mehrzahl der Hersteller von Navigationssystemen ist allerdings längst dazu übergegangen, mobile Navigationsgeräte anzubieten. Diese Geräte sind klein und leicht und können ohne viel Aufwand in jedem Fahrzeug verwendet werden, egal ob LKW oder PKW. Beim LKW muss man lediglich darauf achten, dass auch eine 12 Volt Steckdose vorhanden ist. Ansonsten werden heutige Navigationssysteme einfach mittels Saugnapf an der Frontscheibe befestigt. Die Stromversorgung erfolgt über die in jedem Fahrzeug vorhandene Steckdose für Zigarettenanzünder.

Damit Navigationssysteme funktionieren, müssen sie eine Verbindung zu mehreren Satelliten aufnehmen, welche unseren Planeten umkreisen. Die dafür notwendige Antenne ist im Gehäuse eines modernen Navigationsgerätes bereits eingebaut, meistens ist noch ein Anschluss für eine externe Antenne vorhanden. Damit das Gerät funktioniert und zuverlässige Berechnungen möglich sind, muss es Verbindung aufnehmen zu mindestens vier Satelliten. Im Orbit der Erde kreisen mittlerweile so viele Satelliten, dass das praktisch immer gewährleistet ist.

Moderne Navigationssysteme sind aber auch in der Lage, kurze Strecken ohne die Verbindung zu einem Satelliten zu überbrücken. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn man einen Tunnel passiert. Die Software des Gerätes berechnet in dem Fall mit Hilfe des elektronischen Kompasses und des Geschwindigkeitsmessers die wahrscheinlichste Route. Navigationssysteme bekommt man in jedem gut sortiertem Elektronikgeschäft oder in Online-Shops. Gehandelt werden sie in der Regel von 100,- bis 500,- Euro, je nach Hersteller und Ausstattung. Preiswerte Geräte funktionieren in der Regel auch zuverlässig, wer mehr Geld ausgibt bekommt ein Navigationssystem mit besserer Ausstattung. Hier kann man zum Beispiel mit einem Spurassistenten rechnen. In Großstädten mit drei- oder gar vierspurigen Straßen ist es enorm hilfreich, wenn man rechtzeitig darauf hingewiesen wird, in welche Spur man sich einordnen muss.

Auch das Kartenmaterial ist bei einem hochwertigem Gerät umfangreicher, nicht selten bekommt man hier ganz Westeuropa auf einer Speicherkarte gleich mit geliefert…

© 2018 | Impressum/Datenschutz

Zur¨ck zum Seitenanfang